THE GREEN SHELTERS – ALLES IN BALANCE

REISE / GREEN LIFESTYLE / 28/01/2016

Es ist das immerwährende Ritual beginnender Jahre: „In diesem Jahr lebe ich gesünder und nehme etwas ab!“ nur die Methoden ändern sich. Als eine der sanften Varianten präsentiert das „Detoxing“. So entgiftet man Land auf Land ab. Zeitschriften propagieren grüne Smoothies, ganze Kochbücher fordern Wohlfühlsüchtige auf, den eigene Speiseplan zu überdenken und Selbstberufene liefern via Online-Shop spezielle Mahlzeitenpakete, mehr oder weniger ernährungsphysiologisch fundiert, direkt auf den heimischen Küchentisch. Kosmetikhersteller aller Preisklassen preisen dazu ihre Cremes und Seren, die das kutane Detoxprogramm zu Hause begleiten sollen.

Wem das zu viel Organisationsaufwand ist, der leisten sich eine Detox-Auszeit unter professioneller Aufsicht in einer Diät- oder Kurklinik. Nur liegt nicht jedem der Geruch von Krankenhaus.
Einen ganz entspannten Ansatz zu diesem Thema bieten „The Green Shelters“, ein junges, hochqualifiziertes Team rund um Gründer Juan Arane. Hier treffen wechselnde Luxus-Hide-Aways auf Körperbewusstsein und lassen Körper, Geist und Lebensweise der Gäste wieder Balance finden.

SPEZIALITÄTEN AUS DER VEGAN MAKROBIOTISCHEN KÜCHE: FALLAPFEL MIT AVOCADO-FELD-SALAT

KÖSTLICHKEITEN ZUM FRÜHSTÜCK: CIA-SAMEN-GRANAT-SPEISE, MÜSLIS, NÜSSE UND TROCKEN FRÜCHTE

Angefangen hatte alles mit Juan Aranes persönlichem Ausstieg aus der Knochenmühle der französischen Luxusindustrie, für die er jahrelang geschuftet hatte. Juan wollte sich einfach nicht mehr zerreiben lassen von den Mühlen des schönen Scheins. Über Nacht kündigte er und widmete sich fortan professionell seinem bisherigen Hobby Yoga, naheliegend war da der Schritt zu reduziert veganer, ausgewogener Ernährung. In dieser Zeit entwickelte sich die Idee zum Konzept „The Green Shelters“.

Es sollte ein Angebot entstehen, mit Spaß lieb gewonnene Genuss-Gewohnheit in kleinen Gruppen von ca. 10 Teilnehmern versuchsweise abzulegen, für viele der erste Schritt in eine neues Leben. Schnell fanden sich in Juan Aranes Umfeld Mitstreiter und Freunde aus alten Tage, die ebenfalls der Modeindustrie überdrüssig waren. Eine der ersten Stunde, Gwenaëlle Fradj. Auch sie hatte fast bis zum Burnout Marketing- und PR-Kampagnen für einen namhaften Kosmetikhersteller begleitet. Gwenaëlle Fratz stieg „5 vor 12“ aus und schulte um zur Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Ernährungsberatung.

Für die Köstlichkeiten, die den Teilnehmern makrobiotisch die Giftstoffe aus dem Körper vertreiben sollen, und für Kochkurse in ein neues Lebensgefühl engagierte Juan Arane die junge, unglaublich versierte Küchenchefin Venu Sanz. Die hatte seit Ihrer Lehre bei großen Sternemeistern, ihr perönliches Bedürfnis vegan und biodynamische zu kochen, zur Perfektion gebracht. Mittlerweile bietet sie täglich für die, die nicht nur zum Trinkkuren gekommen sind, feinste Haubenküche pro Mahlzeit in je mindesten drei Gängen – gesund, zum Abnehmen geeignet und entgiftend!

 JUAN ALANE 2. v.l. MIT SEINEM JUNGEN TEAM u.a. GWENAËLLE FRATZ 2. v.r. UND VENU SANZ m.

Mittlerweile besteht das Team aus rund zehn bis zwölf Mietgliedern, je nach Spot und Gruppengröße, bestehend aus Yoga Lehrern, Masseuren, Fremdenführern und Psychotherapeuten. So haben sich „The Green Shelters“ zum heißen Indsider-Tipp unter Top Professionals aus Mode Lifestyle und IT-Industrie gemausert. Wer sich hier trifft sucht die Ruhe fernab von Attitüde und Alüren. Es ist als tauche man ein in eine kleine freundliche Edel-WG, stets mit der Möglichkeit sich zurückzuziehen oder bei einem Tee über Gott und die Welt zu plaudern. Die wechselnden Luxusoasen, verpassen “The Green Shelters“ ihren Eventcharakter, weg von Zwängen und Unwegbarkeiten des Alltags.

weitere Termine:

FRENCH ALPS 30. JAN. – 06. FEB, 2016 „RELAX • SKI • YOGA“


Schlagwörter: , , , , , ,



Cornelia Kupsch
Machte an der Karl-Marx-Universität Leipzig ihren Abschluss als Diplomlandwirtin und wechselte dann zum ND-Ableger „Neue Deutsche Bauernzeitung“. Arbeitete nach diversen freien Aufträgen für die „EXPO 2000“ und befasst sich neben ihrer politischen Karriere bei der Frauen Union Niedersachsen mit ökologischen Lifestile-Themen





Weitere Artikel



0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.