DER „JUNGE SANFTE“ VOLKER MEHL

GREEN LIFESTYLE / 24/04/2012

Mit Sternen wird ein Maitré noch nicht dekoriert – hat er sich der vegetarischen Küche verschrieben! Erst recht, wenn es sich um die besonders strenge vegane Küche handelt, die dann auch noch ayurvedisch zubereite wird. Das stößt bisher bei vielen Gourmets eher auf Skepsis. Allerdings lockt was in den letzten Jahrzehnten ein Nischen-Dasein fristete, zunehmend fleischeslüsterne Feinschmecker in die Gemüse-Tempel. Ein Grund ist, Texturen und Rezepte werden in der Grünen-Gastronomie immer feiner. Ein anderer, die Zeit militant-missionarischer Eiferer mit einer Abneigung für alles, was moderne Gourmetküche darstellt ist längst vorüber. Jetzt kocht die neue Generation vegetarischer Kochkünstler – die „jungen Sanften“ .

554840_web_R_K_by_Kurt F. Domnik_pixelio.de

PURE POWER-NAHRUNG: REIS

Ein Vertreter dieser Pflanzenküche ist Volker Mehl. Der Spross einer hessischen Gastwirtsfamilie hat sich in den letzten fünf Jahren zum Superstar der Szene gequirlt. Dabei wollte Volker Mehl ursprünglich gar nicht in einer Küche landen. Viel mehr interessierten den bekennenden Yogi ganzheitliche Heilmethoden. Gesundheitsberater wollte er werden. Doch die Praxis lehrte ihn: Gesundheit geht eben auch zu einem ganz besonders großen Teil durch den Magen. Also zog Volker Mehl in die Welt, studierte alles über alternatives Leben zwischen Indien und Asien und Europa und traf dabei neben den berühmtesten Ayurvedische Gurus auf einen für ihn wichtigen Lehrmeister: Deutschlands bester Koch Harald Wohlfahrt. Bei dem hatte Mehl 2006 ein Praktikum absolviert, und begriff: Sterneküche und vegan-ayurvedische Speisen schließen einander nicht aus. Der Spagat gelang. Mit ein paar Euro in der Tasche und einem Rucksack voller Ambitionen siedelte Volker Mehl nach München.

Bildschirmfoto 2012-06-04 um 22.27.12

DAS LOUIS AM VIKTUALIEN MARK MÜNCHEN

In der bayerischen Landeshauptstadt erregte der lässige Typ mit dem entspannten Lachen bald auch außerhalb der Szene Aufmerksamkeit mit seinem Ansatz. Er begann bei einem lokalen Radiosender eine Live-Koch-Show zu moderieren, leitete Workshops und schrieb für diverse Magazine. Mehls Credo: Das Thema Ayurveda entstaubt, nicht weniger streng, aber deutlich weniger verbissen, eben ayurvedisch also entspannt. Auch für ein Sterne Hotel am Münchner Viktualienmarkt , das „Louis“, kreierte Mehl einige Köstlichkeiten. Die finden selbst Prominente wie Katharina Witt so gut, dass sie deshalb hier öfter absteigen. Aus seinen unglaublich leckeren Rezepten entstand im vergangen Jahr schließlich sein erstes Kochbuch. „Koch Dich glücklich mit Ayurveda“ verspricht  der Titel. Und wahrlich, alles was da zum nachkochen notiert wurde, ist auch für Allesesser lecker und dazu noch leicht nachvollziehbar. Ab 2012 bietet der unprätentiöse „Großmeister“ nun auch Kochkurse an. In der Probeküche der Bulthaup Studios in der Münchner Herrenstraße sollen sie stattfinden und wenn Volker Mehl dort mit seinen Schülern in Zukunft hackt und rührt dann mit Sicherheit auch hier völlig entspannt.

2290_xl

AYURVEDISCH FÜR ANFÄNGER






Hanka Paetow
20 Jahre Erfahrungen als Redakteurin mit Schwerpunkt Reise, Genuss und Lebensart. Nach zehn Jahren Tätigkeit für das Nachrichten Magazin „FOCUS“ folgten diverse Vertretungen in unterschiedlichen Chefredaktionen und die Arbeit als Chefredakteurin des Lifestylemagazins „Vivida“ sowie der „Business Lounge“, „Business Lounge Travel“ und „Business Lounge Woman“. Daneben immer wieder Veröffentlichungen als Autorin in Special-Intrests wie „Reise und Genuss“ , „Fine“ etc.





2 Kommentare

am 06/05/2012

Das Buch von Volker Mehr ist einfach super. Ich habe schon ganz viele Rezepte ausprobiert und das Kochen und Essen hat mich und meine Lieben sehr glücklich gemacht 🙂



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *