SINN UND SINNLICHKEIT DES HÖRENS

TECHNIK & STYLE / 23/04/2012

Ein Instrument ist der Erzeuger eines Klangs. Jeder Ton, jede Schwingung, jede Frequenz entweicht unverfälscht und rein. Konzerte im kleinen Rahmen, ohne Verstärker und gigantische Boxen, sind genau deshalb auch so schön. Sie hinterlassen einen bleibenden Eindruck, der nicht zuletzt aufgrund des intensiven Klangerlebnisses entsteht. Damit der Zuhörer eine Ahnung dieses Konzertgefühls erfährt, kauft er sich Lautsprecher, ein Abspielgerät und einen Tonträger des Künstlers seiner Wahl..

„THE ART OF NOICE“ IM DETAIL

Der Lautsprecher soll die Rolle des Instruments übernehmen – etwas technisch wie philosophisch Unmögliches; er wandelt nur um, lässt laut und leise das übertragen, was die CD ihm diktiert. Das reicht den meisten Firmen, die Lautsprecher bauen, aber nicht. Sie gieren danach, sich selbst zu inszenieren, suhlen sich im Auge des Betrachters und betrügen das Ohr über die Optik. Und was manch einer dafür zahlt, sein Ohr betrügen zu lassen, sorgt bisweilen für Heiterkeit bei dem, der´s besser weiß. Denn es geht auch anders: Bei FÖRSTER AUDIOTECHNIK – A mirror of sound. 25 Jahre lang hat der Entwickler Thomas Förster auf diesen, den einen Lautsprecher hingearbeitet. Davon gut 23 allein auf das Innenleben – das worauf es ankommt..

KLANGKÖRPER

Das Ergebnis der jahrelangen Entwicklung kann sich hören lassen. Försters Geräte treten äußerlich meist wuchtig auf, je nach Modell, aber sie halten sich zurück, sind bescheiden, nehmen ihre Rolle ein und an: “A mirror of sound” heißt es auf der hauseigenen Website, und es stimmt. Die Lautsprecher spiegeln den ursprünglichen Klang. Dabei ist die Bedeutung des Wortes “spiegeln” eminent. Nicht, dass der Lautsprecher den Ton erzeugt, nein, er gibt das naturgetreue Abbild des Ursprungstons wieder. Und projiziert ihn mitten in den Raum. Das ist ebenfalls wörtlich zu verstehen, tatsächlich entsteht der Eindruck, der Ton würde sich vom Zentrum des Raumes ausbreiten. Wie ein Tropfen , der in ein Becken mit ruhender Oberfläche fällt. Welle für Welle breitet sich aus – Tropfen für Tropfen fügen sich ein, in hoher oder niedriger Frequenz je nachdem. FÖRSTER AUDIOTECHNIK Lautsprecher passen sich bedingungslos jeder Aufgabenstellung an.

KLANGKÖRPER

EDLE STAPELWARE

Wie viel Arbeit hinter einem solchen Produkt stecken muss, lässt sich nur schwer erahnen. Die Entwicklungsdauer betrug fast ein Vierteljahrhundert. Natürlich gab es immer wieder Rückschläge, es musste umgedacht und umgebaut werden. Die sich ständig modernisierende Bandbreite an Bauteilen selektiert werden. Die sich ständig neu ergebenden Erkenntnisse in Handarbeit in das große Ganze eingebracht werden. Nun ist er schließlich fertig: DER eine Lautsprecher. Dass hohe Qualität monetär aufwendiger als Geringe ist, überrascht nicht. Es kommt einfach darauf an, wie das Verhältnis zwischen geben und nehmen ist. Und was Förster Audiotechnik gibt, lässt weltliche Ausgaben getrost in den Hintergrund treten.

Davon kann sich jeder mit einem privaten Hörtermin in der Hör-Lounge in Gauting bei München (nur nach Vereinbarung unter hoeren@foersteraudiotechnik.de) zunächst einmal überzeugen und sich in die Welt des guten Klanges versetzen lassen. Um die Nähe zu den Kunden zu gewähren, werden die Lautsprecher nur direkt vertrieben. 2012 ist auch die internationale Ausweitung geplant. Mehr Informationen gibt es unter www.foersteraudiotechnik.de.






Hanka Paetow
20 Jahre Erfahrungen als Redakteurin mit Schwerpunkt Reise, Genuss und Lebensart. Nach zehn Jahren Tätigkeit für das Nachrichten Magazin „FOCUS“ folgten diverse Vertretungen in unterschiedlichen Chefredaktionen und die Arbeit als Chefredakteurin des Lifestylemagazins „Vivida“ sowie der „Business Lounge“, „Business Lounge Travel“ und „Business Lounge Woman“. Daneben immer wieder Veröffentlichungen als Autorin in Special-Intrests wie „Reise und Genuss“ , „Fine“ etc.





0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.